Skip to content
Home » Tiere » Katze & Kater zusammen halten – Tipps & Wissenswertes

Katze & Kater zusammen halten – Tipps & Wissenswertes

Katze & Kater zusammen halten - Tipps & Wissenswertes

Ist es möglich, einen Kater und eine Katze zusammen zu halten? Selbstverständlich, wer aber keine kleinen Katzenbabys wünscht, muss einiges beachten, denn sonst wird es für die Katzeneltern bald anstrengend. Aber auch für ihre Halter, denn kleine Katzenbabys machen viel Arbeit. Katzen sind Jäger, auch das beeinflusst das Zusammenleben eines Katers und einer Katze.

Ist es möglich, einen Kater und eine Katze zusammen zu halten? Selbstverständlich, wer aber keine kleinen Katzenbabys wünscht, muss einiges beachten, denn sonst wird es für die Katzeneltern bald anstrengend. Aber auch für ihre Halter, denn kleine Katzenbabys machen viel Arbeit. Katzen sind Jäger, auch das beeinflusst das Zusammenleben eines Katers und einer Katze.

Wohngröße – wie viele Katzen kann ich halten?

Katzen benötigen einen großen Auslauf. Zwar liegen sie viel auf dem Sofa oder der Fensterbank und schlafen, aber in den wachen Stunden benötigen sie viel Bewegung, um ihren Kreislauf zu stärken. Ein Mini-Apartment mit nur einem Wohn- und Schlafraum bei einer Größe von weniger als 45 Quadratmetern kommt definitiv nicht infrage. Einzige Ausnahme, die Katze nutzt den verfügbaren Wohnraum nur als Rückzugsort und lebt in der übrigen Zeit in der Wildnis. Die Wohnfläche für zwei Katzen oder einem Kater und einer Katze sollte mindestens 80 Quadratmeter betragen. Etwas weniger ist nur dann akzeptabel, wenn die Tiere Auslauf in den Garten erhalten.

Kater und Katze sind Geschwister

Handelt es sich bei dem Kater und der Katze, die zusammen gehalten werden, um Geschwister, dann dürfen sie sich unter keinen Umständen untereinander vermehren. Die Katze würde überwiegend tote Katzen gebären oder kranke, die hohe Behandlungskosten verursachen. Um sicher zu sein, dass kein „Unfall“ zustande kommt, müssen beide Tiere kastriert werden. Die Kastration unterscheidet sich von der Sterilisation, die beim Menschen Vasektomie genannt wird. Bei der Kastration werden dem Kater die Hoden vollständig entfernt und bei der Katze die Eierstöcke. Bei der Sterilisation werden nur die Eileiter durchtrennt. In seltenen Fällen wachsen die wieder zusammen und die Tiere sind wieder zeugungsfähig.

Kater und Katzen sind rollig

Der natürliche Sexualtrieb bei Katzen ist nicht zu unterschätzen. Viele sprechen davon, dass die Katze rollig ist. Das rührt daher, dass sich Katzen während der Phase hin und her rollen. Was lustig aussieht, ist für die Tiere eine Qual, wenn sie den Akt nicht praktizieren dürfen. Deshalb ist die Operation sehr wichtig, es wird grundsätzlich zur Kastration geraten. Passiert das nicht, ist die Wahrscheinlichkeit der Vermehrung gegeben, was bei Katzen, die nicht miteinander verwandt sind, absolut in Ordnung ist, sofern die Halter den Nachwuchs gut pflegen können. Kater haben die Angewohnheit, überall die Ejakulationsflüssigkeit zu hinterlassen, die penetrant riecht und der Geruch ist nur sehr schwer wieder zu entfernen.

Halter sind Animateure

Neben dem Sexualtrieb ist der Jagdtrieb bei Kater und Katzen extrem ausgeprägt. Während sich der Hund an die Haushaltung gewöhnt und langsam den Jagdtrieb ablegt, behalten Katzen diesen ein Leben lang. Es ist wichtig, die Katzen zu beschäftigen. Ob mit einem Flummi oder einem anderen Katzenspielzeug ist vom Geschmack der Katze abhängig. Die Spielphasen allein ersetzen den Jagdtrieb nicht vollständig, weshalb der Halter als Animateur zum Jäger oder Gejagten wird. Schnelle Bewegungen sind für die Muskulatur wichtig, die sonst zu schnell abnimmt. Im Idealfall ist eine Gartenanlage vorhanden, wo Halter und die Katzen spielen können.

Krallen schärfen am Kratzbaum

Ohne Kratzbaum geht es nicht. Bei zwei Katzen im Haushalt muss es ein großer und stabiler Kratzbaum sein. Dieser sollte über mehrere Liegeflächen, Höhlen und Etagen verfügen. In der Höhe sind 1,80 Meter das Mindestmaß, in der Breite sollte er mindestens 2,50 Meter messen. Wer auf einen Kratzbaum verzichtet, wird bald feststellen, dass Kater und Katzen Türen und Türpfosten als Alternative nutzen. Beliebt ist auch das Sofa aus Rattan.

Ernährungsbedürfnisse der Katzen berücksichtigen

Kater und Katze haben oft unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse. Proteine benötigt eine Katze ebenso wenig zusätzlich wie Getreide aller Art. Beide jagen in der Wildbahn kleine Wirbeltiere und im Haus benötigen sie Muskelfleisch. Von welchem Tier das stammt, spielt eine untergeordnete Rolle. Die Tiere melden sich und zeigen schnell, was ihnen schmeckt. Viele Katzen bevorzugen Fisch, besonders die Omega-3-Fettsäuren sind für den Herzkreislauf der Katze wichtig. Sind die Ernährungsunterschiede zwischen den Tieren zu groß, sind sie getrennt voneinander zu füttern. Bei Besonderheiten, Auffälligkeiten oder weiterem Informationsbedarf ist der örtliche Veterinär zu kontaktieren.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.