Skip to content
Home » Physik Lernmaterial » Warum sind Atome elektrisch neutral? – Aufklärung

Warum sind Atome elektrisch neutral? – Aufklärung

Warum sind Atome elektrisch neutral

Atome sind seit Albert Einstein, Kernenergie und der damit verbundenen Atomspaltung in allseits bekannt. Atome sind elektrisch neutral und das erklärt sich aus ihrer Zusammensetzung. Ein Atom besitzt eine Atomhülle. In dieser Atomhülle sind Elektronen vorhanden. Elektronen sind negative geladene Teilchen, die sich um den Kern des Atoms bewegen. Im Kern eines Atoms befinden sich Neutronen und Protonen. Neutronen tragen keine Ladung, während Protonen positiv geladen sind. Die Ladung von Protonen und Elektronen gleicht sich aus, wodurch ein Atom als elektrisch neutral betrachtet wird.

Atome sind seit Albert Einstein, Kernenergie und der damit verbundenen Atomspaltung in allseits bekannt. Atome sind elektrisch neutral und das erklärt sich aus ihrer Zusammensetzung. Ein Atom besitzt eine Atomhülle. In dieser Atomhülle sind Elektronen vorhanden. Elektronen sind negative geladene Teilchen, die sich um den Kern des Atoms bewegen. Im Kern eines Atoms befinden sich Neutronen und Protonen. Neutronen tragen keine Ladung, während Protonen positiv geladen sind. Die Ladung von Protonen und Elektronen gleicht sich aus, wodurch ein Atom als elektrisch neutral betrachtet wird.

Neutronen, Protonen und Elektronen

Atome, die keine Ionen sind, werden als elektrisch neutral betrachtet. Ihre elektrische Neutralität hängt mit dem Aufbau der Atome zusammen. Ein Atom besteht aus einem Kern und einer Atomhülle. Wird das Bohrsche Atommodell zugrunde gelegt, dann ist auch von einem Schalenmodell die Rede. Im Allgemeinen gilt, dass sich in der Atomhülle die Elektronen bewegen. Im Bohrschen Atommodell ist von Schalen die Rede, auf denen sich die Elektronen um den Kern des Atoms bewegen. Die Schalen sind atomabhängig in unterschiedlicher Anzahl mit Elektronen besetzt. Der Atomkern ist mit Neutronen und Protonen ausgestattet. Neutronen sind Teilchen, die elektrisch neutral sind. Protonen sind positiv geladen. Die Neutronen sind außerhalb des Atomkerns nicht stabil, weshalb sie nur im Atomkern vorkommen. Protonen und Elektronen sind in einem elektrisch neutralen Atom immer in gleicher Anzahl vorhanden. Protonen sind nicht nur im Atomkern stabil, sondern können auch frei existieren.

Wann wird von einem elektrisch neutralen Atom gesprochen?

Ein Atom wird als elektrisch neutral angesehen, wenn die Anzahl der Protonen im Kern des Atoms mit der Anzahl der Elektronen in der Atomhülle identisch ist. Es wird dann davon gesprochen, dass das Atom nach außen hin elektrisch neutral ist. Wenn die Anzahl der Elektronen nicht mit der Anzahl der Protonen in einem Atom übereinstimmt, dann ist das Atom elektrisch geladen. Es kann eine negative oder eine positive Ladung tragen. Wenn mehr Elektronen als Protonen im Atom vorhanden sind, dann ist das Atom negativ geladen. Wenn es weniger Elektronen als Protonen hat, dann trägt das Atom eine positive Ladung. Ein nicht mehr neutrales Atom, das eine elektrische Ladung trägt, wird Ion genannt.

Positive und negative Ionen und der Strom

Strom bzw. Elektrizität ist das Resultat der Bewegung elektrischer Teilchen. Ionen können also Strom erzeugen und sind zumeist in Form negativ und positiv geladener Teilchen vorzufinden. Elektrisch neutrale Atome werden zu Ionen, indem sich aus der Elektronenhülle ein Elektron löst. Es könne, atomabhängig, auch Elektronen zugefügt werden. Wenn sich ein Elektron aus der Atomhülle löst, dann wird von der Entziehung einer Elementarladung gesprochen. Durch das Entziehen eines Elektrons ist die Anzahl von Protonen und Elektronen nicht mehr identisch. Die Protonen sind im Überschuss vorhanden und das Atom ist positiv geladen. Es wird in dem Zusammenhang auch von einem positiven Ion gesprochen. Wird einem Elektron ein Atom zugeführt, dann sind die Elektronen im Überschuss vorhanden und das Atom ist negativ geladen. Es wird zum negativ geladenen Ion.

Ist jedes Atom als elektrisch neutral zu werten?

Atome besitzen in der Regel eine identische Anzahl von Protonen und Elektronen und werden als elektrisch neutral gewertet. Wenn Atome negativ oder positiv geladen sind, dann werden sie auch Ionen genannt. Die Erzeugung von elektrisch geladenen Atomen wird als Ionisierung bezeichnet. Die Ionisierung von Atomen ist durch das Hinzufügen oder Entfernen von Elektronen möglich.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.