Home » Tiere » Wie lange leben Fliegen? – Aufklärung

Wie lange leben Fliegen? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer
Wie lange leben Fliegen

Fliegen sind jedem bekannt, da sie in der Natur sowie auch in der Nähe von Menschen auftauchen. Häufig werden die Insekten als lästig wahrgenommen, doch spielen sie für das Ökosystem eine wichtige Rolle. Doch wie alt werden Fliegen überhaupt? Wird eine Eintagsfliege wirklich nur einen Tag alt?

Der Lebenszyklus einer Fliege

Die Fliege durchlebt innerhalb ihres Lebenszyklus vier verschiedene Stadien. Das erste Stadium ist das Stadium des Eis. Aus dem Ei schlüpft nach acht oder zwanzig Stunden eine Fliege. Es folgt das Larvenstadium. Im Zustand der Larve bleibt die Fliege in einem Zeitraum von vier bis zu zehn Tagen. Anschließend bildet die Larve eine rötliche Abdeckung und die Fliege erreicht das Stadium der Puppe. Das dritte Stadium der Puppe hält ungefähr drei bis sechs Tage an, woraufhin das vierte und somit letzte Stadium erzielt wird, nämlich das Stadium der erwachsenen Fliege.

Es gibt Fliegenarten, bei denen sich die Insekten länger im Stadium der Larve befinden als im Stadium der erwachsenen Fliege. Die gesamte Dauer des Lebens einer Fliege umfasst immer alle vier Stadien des Lebenszyklus. Dennoch fällt die Lebensdauer je nach Fliegenart unterschiedlich lang aus. Die weit verbreitete Stubenfliege lebt zum Beispiel circa drei bis vier Wochen lang. Interessant dabei ist, dass die Stubenfliege schon drei Tage, nachdem sie aus der vorangegangenen Puppe schlüpft, paarungsfähig ist.

Zahlreicher Nachwuchs

Da die Dauer des Lebens einer Fliege sehr kurzweilig ist, bekommen die meisten Fliegenarten eine hohe Menge an Nachwuchs. Es kommt aufgrund dessen vor, dass mehrere Generationen in einem Jahr geboren werden. Eine weibliche Fliege, die einen Monat lang lebt, ist dazu in der Lage, bis zu 8000 Eier zu legen. Demnach legt die weibliche Fliege im Abstand von zwei bis drei Tagen fünfhundert Eier.
Die Vermehrungsrate ist hierbei jedoch durch das Angebot an Nahrung und weiteren Aspekten der Umwelt abhängig. Die gegebenen Umweltbedingungen haben also direkte Auswirkungen auf die Menge des Nachwuchs. Dennoch ist es Fliegen möglich, in allen vier Stadien ihres Lebens den Winter zu überdauern.

Übertragen Fliegen wirklich Krankheiten?

Es stimmt, dass Fliegen Krankheiten übertragen können. Dies kann passieren, da Fliegen zum Beispiel in Kontakt mit Kot, Pflanzenabfällen und verwesendem Fleisch kommen. In solchen Umgebungen nehmen die Fliegen möglicherweise Keime auf, die zu Krankheiten führen können.

Trotzdem sind Fliegen sehr wichtig für das Ökosystem. Sie tragen beispielsweise dazu bei, dass andere verstorbene Insekten eliminiert werden. Außerdem spielen sie eine entscheidende Rolle bei der Beseitigung von Fäkalien sowie bei der Zersetzung von Pflanzen. Des Weiteren haben Fliegen ihren Platz in der Nahrungskette und stellen die Nahrung von vielen wichtigen Insekten und Tieren dar.

Wie lange lebt die Eintagsfliege?

Die Eintagsfliege hat nur ein sehr kurzes Leben. Manchmal wird sie lediglich wenige Minuten alt. Spätestens nach einer Woche hat die Eintagsfliege ihr Leben verwirkt. In dieser kurzen Zeit durchlebt die Eintagsfliege alle vier Stadien des Lebenszyklus und pflanzt sich fort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.