Home » Biologie Lernmaterial » 5-blättriges Kleeblatt: Bedeutung & Wahrscheinlichkeit eins zu finden

5-blättriges Kleeblatt: Bedeutung & Wahrscheinlichkeit eins zu finden

5-blättriges Kleeblatt

Klee ist das Sinnbild für Glück und besonders um die Neujahrszeit wird Klee im Topf, als Glücksbringer verschenkt. Meistens gibt es den vierblättrigen Klee als Glücksbringer zu kaufen und auch fünfblättrige Kleeblätter gibt es im Blumenfachgeschäft. Durch Kultivierung ist es mittlerweile möglich, Kleeblätter mit mehreren Blättern heranzuzüchten. Viele Menschen begeben sich lieber auf die Suche nach dem vierblättrigen Kleeblatt, denn das Fundstück soll vor Allem Glück bringen. Der kultivierte Klee ist für die Glückssuchenden nicht ausreichend mit Glück behaftet, deshalb möchten sie ein natürlich gewachsenes mehrblättrige Kleeblatt finden. Was ist jedoch, wenn der Suchende ein fünfblättriges Kleeblatt findet? Gilt das fünfblättrige Kleeblatt auch als Glücksbote oder steckt etwas anderes dahinter?

Bringen fünfblättrige Kleeblätter Glück?

Vierblättrige Kleeblätter werden gerade um die Neujahrszeit gerne verschenkt, denn sie symbolisieren das Glück für das kommende Jahr. Wer ein fünfblättriges Kleeblatt findet, dem wird Ruhm vorhergesagt. Dies ist aus alten Mythen und Legenden zu entnehmen, denn die Menschheit hat sich schon immer für Aberglaube und Mysteriöses begeistern lassen. Es stellt sich nun die Frage, ob der Finder durch ein ehrvolles Verhalten zu Ruhm gelangt oder ob ihm der Ruhm durch weniger ehrwürdige Taten zuteil geworden ist. Glaubt man den vielen Auslegungen im Internet, bringt ein fünfblättriges Kleeblatt Ruhm, Glück und Geld.

Warum interessiert sich die Menschheit für den Klee?

Verfolgt man z.B. Keltische Sagen und Mythen wird schnell klar, dass der Klee eine zentrale Rolle gegen böse Geister, Dämonen und Gespenster gespielt hat. Er galt als Glücksbringer, als Talisman und schon in der Bibel ist vom glückbringenden, vierblättrigen Kleeblatt die Rede. Eva nahm sich eines aus dem Paradies mit, als sie von dort verbannt wurde. Es sollte an die glückliche Zeit im Garten Eden erinnern. Hildegard von Bingen beschäftigte sich mit den Heilwirkungen und Eigenarten der verschiedenen Kleesorten. Klee ist schon immer ein Sinnbild für Glück, deshalb machen sich immer wieder Glückssuchende auf den Weg, um ein vier- oder fünfblättriges Kleeblatt zu finden. Es gibt auch Mutationen mit 6 oder 7 Kleeblättern zu finden. Diese Mutationen gibt es allerdings noch seltener, daher sind sie noch schwieriger ausfindig zu machen.

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass man ein 5-Blatt Kleeblatt findet?

Fünfblättrige Kleeblätter findet man seltener als vierblättrige Kleeblätter. Auf der ganzen Welt gibt es insgesamt 230 Kleearten. Die Botaniker gehen davon aus, dass es sich bei mehrblättrigen Kleeblättern um Mutationen handelt, die z.B. durch die Bodenbeschaffenheit entstanden sind. Viele Spekulationen ranken sich um das fünfblättrige Kleeblatt, doch richtig untersucht wurde die Mutation bislang noch nicht. Wichtig zu wissen ist, wer sich Glücksklee im Blumengeschäft kauft, der hat keinen echten Klee in der Hand. Der in Mexiko beheimatete Sauerklee Oxalis tetraphylla beispielsweise, hat von Natur aus vier Blätter und der Oxalis acetosella, hat nur drei Blätter. Der Sauerkleekategorie wurden wiederum 800 verschiedene Arten zugeordnet. Wer ein fünfblättriges Kleeblatt findet, der hat wirklich Glück gehabt, denn hierbei handelt es sich tatsächlich um eine Mutation.

Die Wahrscheinlichkeit, ein fünfblättriges Kleeblatt zu finden ist sehr gering. Wer sich dennoch auf die Suche begeben möchte, der hält Ausschau nach sauren Böden. Sauerklee wächst nahezu überall, egal ob im Halbschatten oder in schattigen, feuchten Gebieten, z.B. an Waldrändern. Wer sich auf die Suche begibt, der sollte Zeit mitbringen, denn ein fünfblättriges Kleeblatt findet man nicht alle Tage.

Quelle:

https://www.welt.de/wissenschaft/article1499653/Wahrlich-gruene-Gluecksbringer.html
https://wikipedikia.org/de/how-rare-is-a-5-leaf-clover/

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 23. April 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.