Skip to content
Home » Biologie Lernmaterial » Elle & Speiche unterscheiden – wo ist was?

Elle & Speiche unterscheiden – wo ist was?

Elle & Speiche unterscheiden - wo ist was

Elle und Speiche sind die zwei parallelverlaufenden Knochen, welche den Unterarm bilden. Der Oberarm und die Hand werden durch den Unterarm miteinander verbunden Der Oberarm ist durch seine zahlreichen Muskeln entscheidend für die Kraftübertragung über den Unterarm auf die Hand. Im lateinischen wird die Elle als Ulna und die Speiche als Radius bezeichnet. Beide Knochen sind über ein Band und eine feste Platte miteinander verbunden.

Elle und Speiche sind die zwei parallelverlaufenden Knochen, welche den Unterarm bilden. Der Oberarm und die Hand werden durch den Unterarm miteinander verbunden Der Oberarm ist durch seine zahlreichen Muskeln entscheidend für die Kraftübertragung über den Unterarm auf die Hand. Im lateinischen wird die Elle als Ulna und die Speiche als Radius bezeichnet. Beide Knochen sind über ein Band und eine feste Platte miteinander verbunden.

Mit dieser Merkhilfe gelingt es Elle und Speiche leicht voneinander zu unterscheiden

Beide Knochen sind gar nicht so leicht auseinander zu halten und es besteht eine leichte Verwechselungsgefahr. Doch es gibt eine gute Merkhilfe um sich den Unterschied dauerhaft einprägen zu können. Die Speiche liegt auf der Seite des Daumens. Die Elle hingegen liegt auf der Seite des kleinen Fingers. Als Eselsbrücke kann man sich die Lage beider Knochen über die Maßeinheit „Elle“ merken. Der Knochen, welcher körperseitig weiter entfernt ist, das ist die Elle beziehungsweise Ulna. Der am Körper nährgelegene Knochen ist die Speiche (Radius).

Wissenswertes zur Anatomie von Elle und Speiche

Elle und Speiche sind typische Röhrenknochen. Die Elle ist im Vergleich zur Speiche weniger kräftig. Sowohl Elle als auch Speiche erfüllen wichtige Funktionen mit ihrer Verbindung zur Hand und zum Oberarm.

Die Elle hat an der gelenkigen Verbindung mit den Handwurzelknochen keine direkte Beteiligung. Da sie weiter von von der Mitte des Gelenkendes entfernt ist, wird die Distanz von einer Gelenkscheibe überbrückt.
Bei einigen Säugetieren und insbesondere jenen die viel in Bewegung sind wie Pferde und Wiederkäuer, ist die Elle mit der Speiche fest verwachsen und ein Gelenk in dieser Form wie beim Menschen ist nicht vorhanden. Aus diesem Grund ist hier eine Drehung der Knochen nicht möglich.

Die Muskeln des Unterarms

Die Muskeln des Unterarms lassen sich in zwei Gruppen unterteilen. Die Flexoren auf der einen Seite sind für die Beugung des Arms zuständig. Die Extensoren auf der anderen Seite sind für die Streckung verantwortlich.
Die Muskeln des Unterarms werden hauptsächlich durch die Fasern der Muskeln des Unterarmrückens und der Beuger angeregt, welche zusätzlich für die Haut auf dem Handrücken, der Handinnenfläche sowie zwischen den Fingern zuständig sind.

Welche Gelenke machen den Unterarm so flexibel und beweglich?

Zum einen besteht eine Verbindung zwischen Ober- und Unterarm aus drei Teilgelenken, welche wiederum zum Ellenbogengelenk gehören. Zum anderen durch das Handgelenk, welches aus zwei Teilgelenken besteht und damit die Verbindung zwischen Hand und Unterarm bildet. Und nicht zuletzt durch die zwei Gelenke, welche sich zwischen Elle und Speiche befinden, um eine Drehbewegung zu ermöglichen.

Häufige Verletzungen an Elle und Speiche des Unterarms

An der Elle kann es zu unterschiedlichen Verletzungen wie beispielsweise einem Bruch an der Oberkante kommen. Bei einer sogenannten Monteggia-Fraktur kommt es zu einem Kombinationsbruch am Unterarm, bei welchem ein Anteil der Elle bricht und außerdem das Speichenköpfchen ausgerenkt wird.

Bei einer Galeazzi-Fraktur an der Speiche ist meist der Schaftbereich gebrochen verbunden mit einem Riss an der Bandverbindung mit der Elle.
Beim Menschen gilt die distale Radiusfraktur als häufigste Fraktur am Körper. Hier ist die Speiche in der Nähe des Handgelenks betroffen. So ein Bruch wird oft durch einen Sturz auf die Hand verursacht.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.