Home » Biologie Lernmaterial » Warum hat jeder Mensch einen einzigartigen Genotyp? – Aufklärung

Warum hat jeder Mensch einen einzigartigen Genotyp? – Aufklärung

Jeder einzelne Mensch auf dieser Welt verfügt über einen individuellen Genotyp, der sich von allen anderen Genotypen unterscheidet. Warum ist das so? Um zu verstehen, wieso jeder Genotyp einzigartig ist, ist es wichtig, dass die Grundlagen der Genetik bekannt sind:

Was sind Gene? Was sind Allele? Was stehen sie mit dem Genotypen in Verbindung?

Einfach gesagt stellen die Gene die Erbanlage eines Individuums dar. Als Gen wird ein Abschnitt auf der DNA bezeichnet, welcher für die Ausprägung eines bestimmten Merkmals verantwortlich ist. Dabei ist es so, dass mehrere Gene gemeinsam für ein Merkmal verantwortlich sind, zum Beispiel für die Haarfarbe. Man kann die Gene als eine Art Bauplan für die Proteine sehen. Die Proteine erfüllen die Aufgabe, ein bestimmtes Merkmal nach den Genen – also nach dem Bauplan – ausbilden.

Als Allel wird hingegen eine bestimmte Variante eines Gens bezeichnet.
Die einzigartige Zusammensetzung der Gene und Allele definiert den Genotypen, der bei jedem Menschen (eineiige Zwillinge ausgenommen) unterschiedlich ist.

Was ist der Genotyp konkret? Was ist der Phänotyp?

Der Genotyp setzt sich aus den Genen zusammen, die ein Individuum besitzt und stellt somit die Gesamtheit der Gene von einem Organismus dar. Der Genotyp umfasst folglich die sämtlich vorhandene Erbanlage, ergo die exakt genetische Ausstattung eines Individuums.
Der Phänotyp benennt hingegen das Aussehen des Individuums. Ob jemand groß oder klein, blond oder brünett ist – sind Merkmale des Phänotypen. Der Phänotyp – also das Äußere eines Menschen – wird wie die von Außen nicht sichtbaren Merkmale auch durch den Genotyp bestimmt.

Warum ist der Genotyp eines jeden Menschen einzigartig?

Veranschaulicht dargestellt lässt sich der Genotyp mit einer Kette vergleichen. Stellen Sie sich vor, dass diese Kette aus vier unterschiedlichen Gliederarten besteht, die völlig zufällig aufeinander folgen. Diese Kette ist nun 21 Mal vorhanden und zudem mehrere Milliarden Glieder lang. Sobald nur ein einziges Glied in der Kette anders ist als bei einer anderen Kette, besteht bereits ein Unterschied.

Es gibt mehr Variationen der Kette als es Menschen auf der Welt gibt. Da die Ketten sinnbildlich für die Gene der Menschen stehen, ist somit erklärt, warum der Genotyp jedes Menschen einzigartig ist: Die Gene und die Zusammensetzung bestehen in so vielen Variationen, dass es nicht zu einer Dopplung kommt (eineiige Zwillinge ausgenommen). Die Variationen, wie sich die Gene ausbilden, übersteigen die Anzahl der Menschen bei Weitem – somit ist es so gut wie unmöglich, dass zwei Menschen über den gleichen Genotyp verfügen – eineiige Zwillinge ausgenommen.

Das Fazit

Der Genotyp wird von den Genen, also der Erbanlage bestimmt. Diese setzt sich aus unterschiedlichen Teilen zusammen, welche auf der DNA gespeichert werden. Da die Variationen extrem hoch sind, ist es so gut wie unmöglich, dass sich eine Ausprägung der DNA wiederholt. Somit sind alle Menschen einzigartig und verfügen über einen individuellen Genotypen. Lediglich eineiige Zwillinge verfügen über den gleichen Genotypen, da ihre Erbanlagen und somit die Gene und die Zusammensetzung dieser Gene identisch sind.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 4. Mai 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.